Seit fünf Jahren blogge ich auf texterella – ein Blog, das sich an Frauen ab 35/40 wendet, die sich für schöne Dinge interessieren. Was zunächst aus der eigenen Freude an Mode und Kosmetik entstand, ist mittlerweile ein Blog geworden, das durchaus auch zu bewusstem, nachhaltigem Konsum anregen will. Ich habe darüber sehr viel gelernt, und gemerkt, dass ich mich – gerade auch bei Kosmetika – immer stärker in Richtung Naturkosmetik bewege. Nicht in allerletzter Konsequenz, aber doch mit großen Interesse und dem Bedürfnis, mehr über kontrollierte Naturkosmetik zu wissen.

Und genau darum geht es hier: Nicht um Kosmetika, die mit einem Hauch von Gänseblümchen und sehr viel geschicktem Marketing ihre Produkte als „natürlich“ verkaufen. Sondern um Marken, die sich tatsächlich zertifizierter und damit kontrollierter Naturkosmetik verschrieben haben.

Ich bin kein Experte auf diesem Gebiet. Ich lerne, während ich hier blogge. Und ich blogge um zu lernen. Und wenn es anderen hilft, sich in diesem Markt schneller und gezielter zu orientieren, freue ich mich. 

# Link | .(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen) | Dieser Artikel erschien am Montag, 02. Dezember 2013 um 08:53 Uhr | 4537 Aufrufe | 0 Kommentare | Kommentare per RSS-Feed abonnieren

{google_adsense_468}

Kommentieren:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.




Nächster Eintrag: Hotel Post: Wellness und Beauty-Anwendungen mit Susanne Kaufmann
Vorheriger Eintrag: China und die Tierversuchspflicht: Logocos verlässt den Markt.

Back to top