Das BDIH-Siegel kennzeichnet kontrollierte Naturkosmetik.​ Das Siegel BDIH Kontrollierte Naturkosmetik wird vom Bundesverband Deutscher Industrie- und Handelsunternehmen für Arzneimittel, Reformwaren, Nahrungsergänzungsmittel und Körperpflegemittel (BDIH), Mannheim verliehen. International vergibt die BDIH-Tochter International Organic and Natural Cosmetics Corporation (ioNC) das Label auf Basis identischer Kriterien. Produkte mit dem BDIH-Siegel entsprechen echter, kontrollierter Naturkosmetik.

Das BDIH-Siegel garantiert den Verzicht auf synthetische Fette, Öle, Duft- und Farbstoffe. Die Rohstoffe stammen so weit wie möglich aus Bioanbau oder kontrollierter Wildsammlung. Eine Liste legt zudem verbindlich fest, welche Rohstoffe Bio-Qualität entsprechen müssen. Diese werden in der Deklaration der Inhaltsstoffe (iNCi-Liste) entsprechend markiert. Herstellern steht es zudem frei, den Anteil der Biostoffe anzugeben, wobei das Produkt selbst nur dann als Bio gekennzeichnet werden darf, wenn 95 Prozent der pflanzlichen und tierischen Rohstoffe Bio-Qualität haben.

Der BDIH-Standard gestattet einige, auf einer Positivliste freigegebene Konservierungsstoffe (müssen als solche gekennzeichnet werden) und Tenside sowie Stoffe, die von Tieren produziert werden (wie Milch und Honig).

Tabu sind organisch-synthetische Farbstoffe, synthetische Duftstoffe, ethoxilierte Rohstoffe, Silikone, Paraffine und andere Erdölprodukte. Rohstoffe von toten Wirbeltieren (etwa Emuöl, Nerzöl, Murmeltierfett, tierische Fette, tierisches Kollagen oder Frischzellen), genmanipulierte Rohstoffe und Bestrahlung sind ebenfalls verboten. Der BDIH-Zertifizerung umfasst zudem auch Aspekt wie  soziale Verträglichkeit und Fairtrade.

Detaillierte Informationen zum BDIH-Siegel gibt es hier. Und hier eine Übersicht über BDIH-zertifizierte Kosmetikfirmen.

 

Kontakt:

BDIH e.V. 

L 11, 20-22
68161 Mannheim

Telefon: +49 (0)621 30980860
Mail: bdih@bdih.de
Website: www.bdih.de

                 

# Link | .(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen) | Dieser Artikel erschien am Donnerstag, 05. Dezember 2013 um 21:11 Uhr in Basiswissen Naturkosmetik: Was ist "Grüne Kosmetik"?, Zertifizierungen: Was steckt dahinter? | 4681 Aufrufe



Nächster Eintrag: Dr. Hauschka Naturkosmetik: Balance zwischen Mensch und Natur.
Vorheriger Eintrag: Zertifizierung nach NaTrue

Back to top