​​​* Ich denke jeder, der sich mit Naturkosmetik beschäftigt, kennt das Problem: Welche Labels bieten wirkliche Naturkosmetik, und welche schwimmen nur auf der angesagten grünen Marketing-Welle mit. Letztlich ist genau diese Frage ja auch die Initialzündung für dieses Blog. Einen ganz spannende Übersicht dazu habe ich bei Beautyjagd gefunden: Klick!

* Erst vor ein paar Tagen habe ich hier ein paar nützliche Tools in Sachen Inhaltsstoffe vorgestellt, die ich nun noch um die Übersicht erweitern möchte, die ich im veganen Beautyblog Blanc et Noir gefunden habe. Erbse listet in ihrem Posting nicht-vegane Inhaltsstoffe, Palmöl und Palmöl-Derivate, Plastik/Mikroplastik und gefährliche Inhaltsstoffe auf. Die Übersicht kann man praktischerweise auch als PDF downloaden. 

* Apropos vegan: Ich habe während der Fastenzeit einen veganen Selbstversuch gemacht (nur eine Woche, hat aber durchaus Wiederholungspotenzial) und in diesem Zusammenhang auch meine Kollegin Annette Jarosch interviewt. Sie isst seit gut zwei Jahren vegan und ist mir zu ihrem veganen Lebenskonzept Rede und Antwort gestanden.

# Link | .(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen) | Dieser Artikel erschien am Sonntag, 04. Mai 2014 um 09:32 Uhr in Branchen-News Naturkosmetik, Loha-Lifestyle | 3574 Aufrufe | 0 Kommentare | Kommentare per RSS-Feed abonnieren

Tags: INCIs, Inhaltsstoffe, Naturkosmetik, naturnahe Kosmetik, vegan leben, vegane Kosmetik

{google_adsense_468}

Kommentieren:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.




Nächster Eintrag: Mikroplastik in Kosmetika: Welche Produkte sollte man vermeiden?
Vorheriger Eintrag: Inhaltsstoffe/INCIs recherchieren: Webseiten, Apps, Bücher

Back to top