Ein sehr spannendes Naturkosmetik-Label kommt aus Kiel: Oceanwell, eine Systempflege, die seit 2001 von Meeresbiologen entwickelt wurde und seit 2008 auf dem Markt ist. Zum Einsatz kommen bei Oceanwell Naturstoffe aus dem Meer, allen voran aus Algen, die nach strikten Nachhaltigkeitsgrundsätzen vor der Küste Kiels kultiviert werden. Allen voran ist dies wegen ihres hohen Gehalts an Jod, Vitamin C und E, Polyphenole, freien Aminosäuren und Alginaten die einheimische Braunalge Saccharina latissima, zu deutsch „Zuckertang“.

Die Aufzucht erfolgt in einer raum- und energiesparenden Aufzuchtanlage, nach meeresökologisch streng kontrollierten Bedingungen und natürlich ohne Einsatz von Düngemitteln. Die Aquakulturen bestehen dabei nicht aus natürlichen Algenbeständen, vielmehr wird dem Meer nur entnommen, was vorher selbst angepflanzt wurde. Das schleswig-holsteinische Umweltministerium vergab für die Oceanwell-Algenfarmen das Prädikat „meeresökologisch kontrolliert“.

Einmal im Jahr, im Juni, erfolgt die Ernte – von Hand! Im Labor werden die Algen dann gespült, gesäubert und zerkleinert. In einem schonenden, vierwöchigen Gärverfahren gelangt man dann an die Inhaltsstoffe. Und davon gibt es reichlich, denn da Algen ihre Nährstoffe nicht nur über die Wurzeln, sondern über die Blattzellen aufnehmen, enthält ein einziges Kilogramm die wertvollsten Elemente aus rund 10.000 Litern Meerwasser. Nach der Fermentierung folgen noch Filtervorgänge, bevor das absolut schadstofffreie Wirkstoffkonzentrat fertig ist.

Bei der Herstellung von Oceanwell-Produkten kommen ausschließlich natürliche Meeresrohstoffe zum Einsatz, die in ausgewählten pflanzlichen Grundstoffen, etwa Aloe Vera, Jojobaöl oder Sheabutter, eingebettet werden. Oceanwell verzichtet bewusst auf optische Effekte, die über synthetische Wirkstoffe erreicht werden.

Zertifizierung: Oceanwell trägt das NaTrue-Siegel. Das bedeutet, Oceanwell-Kosmetik wird ohne Rohstoffe aus der Erdölchemie (Mineralöle, Paraffine, Silikone), ohne Polyethylenglycol (PEG) und Polypropylenglycol (PPG), ohne Parabene, ohne Formaldehyd-Abspalter, ohne synthetische Duft- und Farbstoffe und ohne Tierversuche hergestellt. Alle Produkte sindhypoallergen und dermatologisch getestet.

Die Produktpalette umfasst Pflegeserien für Gesicht und Körper. Erhältlich sind die Produkte unter anderem im hauseigenen Onlineshop, aber auch in ausgewählten Drogerie- und Biomärkten.

Kontakt:

oceanBASIS GmbH

Tiessenkai 12

 24159 Kiel

Telefon: 0431- 36 45 881

Internet: http://www.oceanwell.de

Mail: info@oceanbasis.de

# Link | .(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen) | Dieser Artikel erschien am Donnerstag, 24. April 2014 um 09:14 Uhr in Naturkosmetik nach Marken, Oceanwell, Naturkosmetik nach Zertifizierung, NaTrue, Naturkosmetik nach Verwendung, Hautpflege, Hautpflege am Körper, Hautpflege im Gesicht | 2144 Aufrufe | 0 Kommentare | Kommentare per RSS-Feed abonnieren

Tags: Algen, Kontrollierte Naturkosmetik, Meereswirkstoffe, Naturkosmetik, Oceanwell

{google_adsense_468}

Kommentieren:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.




Nächster Eintrag: Blog-Stöckchen: Zehn Antworten. Und zehn Fragen.
Vorheriger Eintrag: Zur Haltbarkeit von Naturkosmetik

Back to top