Basis sensitiv creme von Lavera

Die Marke Lavera schätze ich sehr. Aus verschiedenen Gründen: Zum einen ist sie mit ihrer NaTrue-Zertifizierung absolut glaubwürdig. Zum anderen bewegen sich die Produkte auf einem Preisniveau, das Nachhaltigkeit und Umweltschutz nicht zu einer Sache des Einkommens werden lässt. Natürlich sind die Produkte nicht direkt billig – aber sie sind preiswert im besten Sinne.

Eines meiner absoluten Lieblingsprodukte ist die Basis Sensitiv Creme. Weil: Überall einsetzbar – sprichwörtlich von Kopf bis Fuß -, wunderbarer Geruch (Naturduft!), angenehme, cremige Konsistenz, sehr fairer Preis (knapp 5 Euro).Gerne verwende ich die Creme nach dem Duschen für den ganzen Körper. Oder für die Hände. Und für Füße. Selbst als Gesichtscreme habe ich sie in trockenen Zeiten genutzt (mein Hals liebt sie!!), allerdings nur als Nachtcreme, denn – und das ist eigentlich mein einziger Kritikpunkt – die Creme hat keinen Lichtschutzfaktor. Was ich andererseits auch verstehe, schließlich handelt es sich ja ausdrücklich um eine Basiscreme. Aber der Trend geht ja ohnehin zur „Schicht-Pflege“, bei der man auf die normale Tagescreme noch einen Extra-Sonnenschutzfilter gibt.  Perfekt ist die Creme übrigens auch für trockene Kinderhaut, gerade im Winter!

Was mir an der Lavera Basis Sensitiv Creme übrigens ganz besonders gefällt: Sie sehr ist zwar sehr reichhaltig, pappt aber überhaupt nicht. Denn nichts hasse ich mehr, als wenn Cremes oder Lotionen erstmal 20 Minuten einziehen müssen, bis ich mich dann anziehen kann. Und erstaunlicherweise glänzt sie auch nicht. Das ist mir besonders rätselhaft, Haupt-Inhaltsstoffe sind nämlich Sheabutter und Mandelöl. Tatsächlich verschwindet sie nach dem Auftragen quasi sofort. Und hinterlässt einfach ein gutes, entspanntes Hautgefühl plus dezentem Duft. Die Creme wurde von Öko-Test im Jahr 2011 für sehr gut befunden.

Inhaltsstoffe und Zertifizierung: 

Wässrig-alkoholischer Rosenblütenauszug (Bio-Alkohol)*, Sojaöl*, Sheabutter*, Fettalkohole, pflanzliches Glycerin, Glycerinfettsäureester, Mandelöl*, Jojobaöl*, Xanthan, Kokosöl (gehärtet), Hamamelishydrolat*, Melissenhydrolat*, Sonnenblumenöl, Vitamin E, Lecithin, Pflanzensterole, Vitamin C, Carotinöl, Aloe Vera Extrakt (ölig), Mischung ätherischer Öle**

* Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau

 ** aus natürlichen ätherischen Ölen

Die Creme ist NaTrue-zertifiziert und vegan.

Erhältlich ist die die Basis-Creme für normale und trockene Haut in der Regel bei dm und anderen Drogeriemärkten, ebenso in Apotheken und Reformhäusern. Online kriegt man sie zum Beispiel bei bio-naturel.de oder najoba.de.

Kennst du die Creme vielleicht auch? Wie sind deine Erfahrungen? Ich bin neugierig!

# Link | .(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen) | Dieser Artikel erschien am Montag, 02. Dezember 2013 um 17:06 Uhr in Naturkosmetik nach Marken, Lavera, Naturkosmetik nach Zertifizierung, NaTrue, Vegan, Naturkosmetik nach Verwendung, Hautpflege, Hautpflege am Körper, Hautpflege im Gesicht, Produkttests und -reviews | 4371 Aufrufe | 0 Kommentare | Kommentare per RSS-Feed abonnieren

Tags: Basis Sensitiv Creme, Lavera, Natrue, Naturkosmetik, vegan

{google_adsense_468}

Kommentieren:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.




Nächster Eintrag: Für dich getestet: Cypress Oil von Stark Skincare
Vorheriger Eintrag: Hotel Post: Wellness und Beauty-Anwendungen mit Susanne Kaufmann

Back to top